Zwiebelsäckchen


 Erste Hilfe bei Ohrenschmerzen   |   lindert den Schmerz & hemmt die Entzündung


Zwiebelsäckchen

Die Zwiebel (Allium cepa)

 

gehört zu den pflanzlichen Antibiotika. Sie wirkt schmerzstillend, entzündungshemmend und schleimlösend.

 

Geschnittene Zwiebeln setzen antibakterielle und desinfizierende Substanzen frei und eignen sich deshalb wunderbar als Erste-Hilfe-Mittel für akute Ohrenschmerzen.

 

Zugegeben, der Geruch ist etwas kräftig - dafür aber auch die Wirkung ;-)   ... und die Kinder tolerieren den Geruch meist erstaunlich gut.

 

Geeignet für Kinder und Säuglinge ab 8 Monaten.

Das brauchst Du:

  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Kindersöckchen
  • 1 Papier-Teefilter
  • evtl. Heilwolle
  • dünnes Mützchen, Schal, Tuch oder Stirnband zum Befestigen
Anleitung Zwiebelsäckchen

So wird's gemacht:

  • Schäle die Zwiebel und schneide sie in feine Würfel.
  • Fülle die Zwiebelwürfel in einen Teefilter. Falte diesen zu einem flachen Päckchen und stecke es ins Söckchen. (Falls Du keinen Teefilter hast, kannst Du die Zwiebelwürfel auch direkt in das Söckchen geben.)
  • Das Söckchen verknotest Du gut und drückst es kurz an, damit der Zwiebelsaft austritt.
  • Jetzt legst Du das Zwiebelsäckchen auf das schmerzende Ohr - wenn Du hast, gib noch etwas Heilwolle darüber - und fixiere es mit einer Mütze, einem Stirnband, einem dünnen Schal oder Tuch. (Ältere Kinder können sich mit dem schmerzenden Ohr einfach auf das Zwiebelsäckchen legen.)

So verwendest Du das Zwiebelsäckchen:

  • Du kannst das Zwiebelsäckchen bis zu einer Stunde auf dem Ohr belassen
  • und es bei Bedarf bis zu 3x täglich wiederholen.