Ablauf & Kosten einer homöopathischen Behandlung

Wie läuft eine homöopathische Behandlung ab?


Die Grundlage einer erfolgreichen homöopathischen Therapie ist die individuelle & ganzheitliche Betrachtung jedes Patienten. Aus diesem Grund steht am Anfang immer ein umfassendes Gespräch - die Erstanamnese.

Die erste Konsultation (Erstanamnese)

 

Die erste Konsultation wird ca. 1 bis 2 Stunden in Anspruch nehmen und bietet Ihnen Raum, ausführlich über die aktuellen Beschwerden Ihres Kindes sowie seine bisherige Entwicklung (körperlich, motorisch, geistig, sozial) zu sprechen.

 

Mir gibt dieser Termin die Möglichkeit, einen ersten Kontakt zu Ihrem Kind zu knüpfen, es genau wahrzunehmen und körperlich zu untersuchen.

 

Des Weiteren werde ich Sie in der Erstanamnese zu eventuellen Medikamenteneinnahmen, Impfungen und Operationen Ihres Kindes und zur Krankheitsvorgeschichte Ihrer Familie befragen.

 

Nach einer anschließenden Bearbeitungsphase teile ich Ihnen meine Mittelwahl sowie Angaben zu Einnahme und Dosierung telefonisch oder per E-Mail mit.

Verlaufskontrolle (Folgetermine)

 

Für einen guten Behandlungsverlauf ist es wichtig, dass Sie mir in regelmäßigen Abständen berichten, wie es Ihrem Kind geht. Dies geschieht in den Folgeterminen, bei denen sorgfältig abgeklärt wird, wie die Behandlung bisher angeschlagen hat und wie weiter vorgegangen werden soll.

 

Der zeitliche Abstand dieser Folgekonsultationen richtet sich nach der Erkrankung des Kindes und Ihrem Beratungsbedarf. Am Anfang der Behandlung ist ein Abstand von 4 bis 8 Wochen zwischen den einzelnen Konsultationen sinnvoll. Bei einem guten Heilungsverlauf werden die Abstände zwischen den Terminen mit der Zeit immer größer. Schließlich finden die Konsultationen nur noch bei Bedarf statt.

Akute Erkrankungen während einer homöopathischen Therapie

 

Meist reicht es bei akuten Erkrankungen, die während einer laufenden homöopathischen Behandlung auftreten, die Dosierung der aktuellen Arznei anzupassen. Es kann aber auch notwendig sein, dass ich Ihr Kind kurz untersuchen und/oder eine Neuverschreibung vornehmen muss.

 

Nehmen Sie deshalb bitte immer telefonisch oder per Mail Kontakt mit mir auf, wenn akute Beschwerden unter einer homöopathischen Therapie auftreten oder Sie Fragen zum Behandlungsverlauf haben sollten.

Was kostet eine homöopathische Behandlung?


Als Heilpraktikerin führe ich eine Privatpraxis und rechne mit Ihnen persönlich ab.

 

Abrechnungsgrundlage für meine Arbeit ist das Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH). Hierbei handelt es sich um ein Verzeichnis der durchschnittlich üblichen Vergütungen von Heilpraktikern aus dem Jahr 1985, das seitdem nicht mehr aktualisiert und angepasst worden ist. Die Honorarvereinbarung eines Heilpraktikers erfolgt gemäß § 611 BGB frei und kann von dem GebüH abweichen.

 

Abweichend von der Höhe der Vergütung durch das GebüH berechne ich folgende Honorare: 

Erstanamnese

Aufnahmegespräch von 1 - 2 Std. Dauer zur Erfassung der vollständigen Krankengeschichte

120 - 130 Euro

 

Folgetermine

45 Euro (bis zu 30 Min. Dauer)

80 Euro (bis zu 60 Min. Dauer)

 

Behandlung im akuten Krankheitsfall / telefonische Beratung

Abrechnung nach Zeitaufwand, pro angefangene Viertelstunde

20 Euro

 

Die jeweiligen Preise schließen den Zeitaufwand für meine anschließende Analyse der Gespräche und die Repertorisation (Arzneimittelauswahl) mit ein.


Bitte beachten Sie, dass gesetzliche Krankenkassen die Kosten für die Behandlung nicht übernehmen.

 

Sollten Sie eine Private Krankenversicherung oder eine Zusatzversicherung für Heilpraktiker haben oder beihilfeberechtigt sein, besteht je nach Tarif die Möglichkeit, dass diese die Kosten für die erbrachten Heilpraktikerleistungen teilweise oder vollständig übernehmen. 

 

Bitte klären Sie Fragen bezüglich der Erstattung direkt mit Ihrer Versicherung ab. Die Behandlungskosten sind unabhängig davon in voller Höhe zu bezahlen.

 

Sie können die Begleichung der Behandlungskosten entweder als Barzahlung direkt im Anschluss an die Behandlung oder per Überweisung bis 10 Tage nach Rechnungserhalt vornehmen.

 

Selbstzahlern stelle ich eine Privatliquidation nach Zeitaufwand aus. Privat Versicherte erhalten eine Rechnung nach dem GebüH, die sie bei ihrer Versicherung einreichen können.